hatmanntöne

Wie kam es zum Projektchor

Um die Zukunft des Singens im Verein zu sichern, haben die Mitglieder und die Vorstandschaft 2013 entschieden, einen Projektchor zu gründen.

Ziel war es, junge und junggebliebende Männer anzusprechen und zum Singen zu motivieren. Es ging explizit um Männer, die Spass am Singen haben, sich nicht unbedingt in der klassischen Chorliteratur wieder finden und experimentierfreudig sind. Es wurde ausdrücklich keine Chorerfahrung oder Notenkenntnisse vorausgesetzt.

Im Mitteilungsblatt der Gemeinde Hohenstein, in den Tageszeitungen, durch Flyer und Plakate wurde für den Projektchor geworben (link). Die Laufzeit war auf ein halbes Jahr angesetzt, die Chorleitung übernahm wie in der Sängerrunde Hohenstein Bärbel Haarmann-Thiemann.

Wie hat sich der Projektchor entwickelt

Zur ersten Probe am 16. Juli 2013 kamen neben 5 Sängern der Sängerrunde Hohenstein 9 neue Sänger ohne Vorkenntnisse und Erfahrung.

In den ersten Stunden begannen wir mit einstimmigen, bekannten deutsch- und englischsprachigen Songs. Am Anfang nur nach Gehör und Textvorlage. Mit der Zeit wagten wir uns an die Ober- und Unterstimmen. Bei Bedarf nahmen wir zu den Liedern Noten hinzu. Jeder Sänger wurde entsprechend seinen Kenntnissen dort abgeholt, wo er stand - niemand wurde überfordert.

Schon bald waren sich alle Sänger einig, dass nach einem halben Jahr nicht Schluss sein durfte. Alle hatten sehr viel Spass und wollten unbedingt weitermachen.

Was "hatmanntöne" so besonders macht

Wir sind ein bunt zusammengewürfelter Haufen - die Musik ist unser gemeinsamer Nenner. Wir freuen uns an jedem neuen Sänger - einzig der Spass am Singen zählt für uns. Gerne experimentieren wir mit neuen Musikstücken und sind neuen Stilrichtungen gegenüber aufgeschlossen. Durch unsere unterschiedlichen Vorkenntnisse können wir uns gegenseitig unterstützen und ergänzen.

Vom Chorprojekt zu "hatmanntöne"

Anfang 2014 stellte sich der Projektchor mit einigen Musikstücken an einem Vereinsabend der Sängerrunden Hohenstein vor. Der erfolgreiche Auftritt motivierte uns, am anstehenden Konzert der Sängerrunde Hohenstein "Musik-Box" (link) im Mai 2014 mitzuwirken. Zusammen mit Bärbel Haarmann-Thiemann erarbeiteten wir uns 6 Musikstücke unterschiedlicher Stilrichtungen für das Konzert. Damit war klar, dass aus dem Projektchor ein Chor geworden ist - wir gaben uns den Namen "hatmanntöne"

Wir wollen ...

  • gut sein
  • Freude und Spass am Singen haben
  • gemeinsam vorwärts kommen und uns gesanglich weiterentwickeln
  • Lieder ausserhalb des klassischen Repertoires singen
  • bei Konzerten auftreten - gern auch mit Band
  • weitere Sänger für unseren Chor gewinnen
  • uns für unseren Chor engagieren
  • Kontakt zu anderen Chören

Eine typische "hatmanntöne"-Chorprobe

Jeden Dienstagabend um 20.00 Uhr beginnen wir unsere Probe mit ein paar Stimmübungen für die hohen und die tiefen Stimmlagen und für den richtigen Stimmansatz.

Danach singen wir einen Kanon oder einen einfachen, mehrstimmigen Song. Anschliessend arbeiten wir an unseren neuen Stücken. Dabei wird jeder Sänger dort abgeholt, wo er steht. Unsere Chorleiterin fordert und fördert jeden Sänger nach seiner Begabung und Vorkenntnis. Wir singen einige Musikstücke nur nach Text - bei anderen bekommen die einzelnen Stimmlagen bei Bedarf einen von unserer Chorleiterin Bärbel H.-T. geschriebenen Notensatz. Manche Lieder entwickeln wir von der Einstimmigkeit zu mehrstimmigen Chorsätzen weiter. Andere üben wir von Anfang an in den einzelnen Stimmlagen und führen diese dann zusammen.

Wir beenden die Chorprobe mit einem Lied, das uns zur Zeit besonders Spass macht und setzen uns im Probenraum gemütlich zusammen.

Termine

03. Dezember 2017

Seniorenadventsfeier

09. Dezember 2017

Hohensteiner Advent

17. Dezember 2017

trad. Adventskonzert

Kontakt

Sängerrunde Hohenstein e.V.
Lerchenstraße 13
72813 St. Johann

Tel.: +49 (0) 71 22 - 82 955 23
info@saengerrunde-hohenstein.de