Unter diesem Titel sang der Chor „Torsö Vokalensemble Mariestad“ am 15. September 2015 zur „Riksmötet högtidliga öppnande“ auf Einladung des Reichstagspräsidenten / Talman Urban Ahlin im Stockholmer Reichstag.
Die Vorbereitungen wie Soundcheck mit dem schwedischen Fernsehen in der beindruckenden Atmosphäre des Reichstagsgebäudes und der atemberaubenden Akustik des Hauses waren schon außergewöhnlich.
Der Chor war platziert auf dem mittleren Seitenpodest der Ein- und Aufgangshalle. Im Aufgangsbereich waren Abordnungen der schwedischen Länder in Trachten und Fahnen seitlich postiert.
Durch dieses Spalier an Fahnen und Trachten bewegten sich die Abgeordneten und Gäste der Riksmötet in Richtung Plenarsaal. Bereits beim Eintritt in den Reichstag wurden die Gäste vom Chorgesang empfangen der den gesamten Aufgangsbereich füllte.
Nachdem alle Gäste und Abgeordneten im Plenarsaal Platz genommen hatten fuhr der König mit Familie in Kutschen vor. Hier wurden sie vom Talman und dem Staatsminister – bei uns wäre das die Kanzlerin – empfangen und begrüßt und in das Gebäude geleitet.
König und Königin wurden vom Chor mit dem Lied „Fjäriln vingad syns pa Haga“ von C.M. Bellmann empfangen, das beide zum Schmunzeln anregte.

Dieses für den gesamten Chor beeindruckende Erlebnis ließ die Idee entstehen mit einem deutschen Chor ein gemeinsames Konzert in Deutschland zu veranstalten und eine Chorpartnerschaft zu gründen. Mit dem Chor "hatmanntöne" der Sängerrunde Hohenstein e.V. wurde dies im letzten September vereinbart und die Planungen über Inhalt und Umfang sind aktuell in vollem Gange.

Die Zielsetzung des Konzertes ist schwedische und deutsche Chorliteratur gegenüber zu stellen und so einen musikalischen Bogen zwischen den Ländern zu schlagen.
Auch werden die Chöre jeweils Lieder in der Gast- und Gästespache singen was sicher für beide Chöre eine Herausforderung darstellt. Der musikalische Rahmen wird durch die Formation aller Chöre und gemeinsam gesungene Lieder abgeschlossen und bildet den Höhepunkt des Konzertes.

Getragen wird der musikalische Rahmen durch zwei hervorragende und bekannte Dirigenten. In Hohenstein bringt Frau Bärbel Haarmann-Thiemann die Stimmen zum Klingen, in Schweden der sehr bekannte Musiker, Arrangeur und Musiklehrer Anders Rosen. Zur Abstimmung der Programme benutzen beide moderne Videokonferenz Methoden, auf gleichem Wege geschieht der Austausch der Planung.

Das Konzert findet am 24.09.2016 in der Hohensteinhalle in Hohenstein-Bernloch statt.

Die Werbung für das Projekt wird nicht nur über die lokalen Medien bekannt gemacht, sondern die schwedische Botschaft in Berlin und Stuttgart sowie die Deutsch-Schwedische Gesellschaft Heidelberg haben sich bereit erklärt das Projekt entsprechend über Homepage und Newsletter zu unterstützen.

Ein wesentlicher Teil des Besuches ist auch das gegenseitige Kennenlernen der Chormitglieder und für die Schweden das Erleben unserer einzigartigen Schwäbischen Alb. Ein großer Programmpunkt am 23.09.2016 wird die Besucher den Umkreis des Konzertstandortes erleben lassen, ergänzt durch gemeinsame Hauptproben und natürlich auch durch Geselliges.

Dass sich verschiedene Chöre zu einem gemeinsamen Konzert treffen ist nichts Neues, dass zwei deutsche Chöre und ein schwedischer – der immerhin im Reichstag vor der Königsfamilie gesungen hat – gemeinsam musizieren ist zumindest im Großraum Schwäbische Alb bis Stuttgart ein Novum.

In der Planung ist für 2017 der Gegenbesuch von „hatmanntöne“ in Mariestad – der Perle am Vänersee - mit gleichem Schwerpunkt.

Unterstützen Sie dieses Projekt mit Ihrem Besuch und erleben Sie einen unvergesslichen Abend mit Musik und schwedischen Spezialitäten.

Termine

17. Dezember 2017

trad. Adventskonzert

Kontakt

Sängerrunde Hohenstein e.V.
Lerchenstraße 13
72813 St. Johann

Tel.: +49 (0) 71 22 - 82 955 23
info@saengerrunde-hohenstein.de