Heja, auf nach Schweden!

„Wege der Freundschaft entstehen, wenn wir sie suchen und gemeinsam gehen“.

Die Sängerrunde Hohenstein e.V. und der Männerchor „hatmanntöne“, wurden von ihrem befreundeten schwedischen Chor „Torsö Vokalensemble“ über Pfingsten vom 1.6. bis 5.6.2017 zu einem Chortreffen in ihre Heimat nach Mariestad in Mittelschweden eingeladen.

Der schwedische Chor war im September 2016 zu Gast in Hohenstein, als wir in der Hohensteinhalle ein tolles gemeinsames Konzert erleben durften.

Ziel unseres Besuches war die Vertiefung, Förderung und Festigung unserer Sängerfreundschaft sowie ein gemeinsames Chorkonzert in der örtlichen Kirche. Wir wollten mit unseren Chören den schwedischen Konzertbesuchern unser Liedgut vortragen und singend von unserer Heimat berichten.

Von Stuttgart aus ging es per Flugzeug nach Göteborg an der Westküste. Danach fuhren wir noch ca. 200 km mit Kleinbussen Richtung Nordosten bis Mariestad Torsö, am Ostufer des Vänernsee gelegen.

Nach der Anreise wurden wir vor Ort im „Torsögarden“, dem ehemaligen Schulhaus und zum jetzigen Gästehaus umgebaut, mit musikalischen Klängen und schwedischen Liedern empfangen. Auch wir umrahmten gesanglich unser Ankommen, allerdings ohne unsere Dirigentin, die Opfer von Turbulenzen ihrer Fluggesellschaft geworden war und nach aufregendem Reiseverlauf erst in der Nacht gegen 24.00 Uhr ankommen konnte.

Das von schwedischen Chormitgliedern selbstgekochte, gemeinsam eingenommene Abendessen schmeckte allen Teilnehmern ausgezeichnet. So erlebten wir eine sehr angenehme, heimelige, harmonische Begrüßung, die von einzelnen Sängern fast bis zum Sonnenaufgang zelebriert und ausgelebt wurde. Auch die Folgetage waren erlebnisreich und von den Gastgebern vorbildlich geplant.

Nach dem gemeinsamen üppigen Frühstück, besuchten wir freitags den „Kinnekullen“, eine Erhebung in der doch sehr flachen bewaldeten Landschaft. Die Gipfelhöhe ist mit 306 m ein beliebtes Ausflugsziel mit gewaltigen Ausblicken aufs Festland und den unendlich wirkenden Vänern, dem größten Binnensee und Trinkwasserspeicher Schwedens.

Das typische, vielseitige schwedische Mittagessen konnte gemeinsam in der Lokalität am Berg eingenommen werden, bevor es dann zur Stadtbesichtigung nach Mariestad zurück ging.

Die aus der Schweiz stammende Stadtführerin Amanda begleitete uns und erklärte die städtische Geschichte. In der Domkirche angekommen und von der Akustik beflügelt, sangen wir mehrere Lieder.

„Das Kirchengewölbe als Klangkörper, saugte unsere sonoren Männerstimmen im Raum auf und mischte den Gesang zu einem unwiederbringlichen Klangbild zusammen. Die Domkulisse gab unseren Ohren ein gewaltiges und unvergessliches Gehörerlebnis zurück. Ergriffenheit und Demut prägten bei vielen Sängern die Gefühlslage.“

Zurück an der Unterkunft angekommen, bildeten wir im Hof eine „Sängerrunde“ und sangen stehend schunkelnd spontan lustige Lieder, bis zum Grillen im Torsögarden.

Am Samstag war eine Schifffahrt auf dem Vänern von Mariestad nach Sjötorp zum Götakanal vorgesehen. Dort an einem historischen Markt angekommen, sangen die Chöre im Hafen vom Schiff aus, den anwesenden Besucher zu. Leider hatte das Wetter mit uns kein erbarmen. Es regnete und die Zuhörer unter den Schirmen waren überschaubar. Nach ca. 2 Stunden Verweilen wurden wir mit einem Sonderbus zum Ausgangspunkt gefahren.

Ab ca. 16.00 Uhr erfolgte die Hauptprobe aller Chöre. In der Küche konnte so in aller Ruhe das Abendessen vorbereitet und aufgebaut werden. In vielen Stunden der Vorbereitung hatte uns Anders Rosen (Dirigent von Torsö-Vokalensemble) einen selbst geräucherten Lachs hergerichtet und serviert. Besser geht es in einem 5-Sterne-Lokal nicht. Es war ein „Hammer-Gericht“.

Wieder gingen wir in die kommende Nacht mit Gesang, Gesprächen, gegenseitigen Erzählungen und Erfahrungsaustausch.

Der Pfingstsonntag (unser Konzerttag), wurde ruhig angegangen mit einer gemütlichen Rundwanderung auf der Insel rund um Torsö mit ihren schönen Stränden. Zurück an der Unterkunft, erwarteten uns bereits Grillwürstchen, vom Meister Anders Rosen zubereite.

Unser gemeinsames Konzert am Abend kam beim Publikum sehr gut an, was am lang anhaltenden Applaus zum Ausdruck kam. Mit dem Schluss-Lied „Anthem“ (vielstimmiger geistlicher Choral), gelang es den Sängerinnen und Sänger vereint zu einem großen Chor, ein Gänsehautgefühl bei den mitgereisten Partnerinnen der Sängerrundeteilnehmern und sicher auch bei vielen schwedischen Konzertbesuchern hervorzurufen.

Nun sind wir wieder gesund zurückgekehrt. Es war eine herrliche „Nordtour“, die bei allen Beteiligten noch lange positive Erinnerungen entfachen und uns schwärmerisch berichten lassen werden.

„…Melodien haben uns verbunden, Harmonie in unser Herz gefunden“.

Es war einfach nur toll.

Die uns reisenden Älblern entgegengebrachte Offenheit, Herzlichkeit, Zuneigung, Hilfsbereitschaft, Unterstützung, Fürsorge und Organisation durch das Torsö-Vokalensemble, muss man in seiner Dimension als vorbildlich einstufen. Diese Eindrücke und Momente der Begegnung werden uns als ein unvergessliches Chorerlebnis in Erinnerung bleiben.

Mit welcher Leichtigkeit singende Menschen zusammenwachsen können, wurde hier gelebt, Werte und Lebenskulturen anderer Menschen und deren Liedern kennengelernt, für uns alle eine absolute Bereicherung.

Thank you for the music, für die Gastfreundschaft unseren schwedischen Sängerfreunden aus Torsö, deren Chorleiter Anders Rosen sowie unserer Chorleiterin Bärbel Haarmann-Thiemann.

Die Sehnsucht nach weiteren Chor-Begegnungen möge uns für die Zukunft antreiben, zum gemeinsamen Singen und zu den Chorproben motivieren um Neues werden zu lassen.

„Freude und Glück verdoppeln sich durch Teilen“

Der Schriftführer B. Brändle

Termine

03. Dezember 2017

Seniorenadventsfeier

09. Dezember 2017

Hohensteiner Advent

17. Dezember 2017

trad. Adventskonzert

Kontakt

Sängerrunde Hohenstein e.V.
Lerchenstraße 13
72813 St. Johann

Tel.: +49 (0) 71 22 - 82 955 23
info@saengerrunde-hohenstein.de